Sauerland Waldroute - Iserlohn

Vom Startpunkt Iserlohn zum Lägertal

Die Sauerländer Waldroute verläuft von Iserlohn zunächst nach Warstein. Von dort aus gibt es eine nördliche und eine südliche Route Richtung Marsberg. Ich habe den Weg so in Etappen eingeteilt, dass man diese entweder insgesamt, oder in Teilstücken gehen kann. Eine Etappe wäre also gut an einem Tag zu schaffen. Jede Etappe habe ich in drei Teile aufgeteilt, so dass diese jeweils ca. 8 bis 13 km lang sind. Wer also nur Teile der Route gehen möchte, oder den Weg wieder zurück, kann sich ebenfalls gut danach richten. Die Endpunkte der Route sind jeweils so aufgebaut, dass man vor hier aus auch mit Bus oder Taxi zum Ausgangspunkt zurück kommt. Ich bin den Weg nach jedem Teilstück zurück gegangen, um zu meinen Auto zurück zu kehren. Aber das ist nicht langweilig, sieht man den Weg nun doch aus einer anderen Perspektive. Auf dem Rückweg habe ich aber manchmal Varinaten genommen, die ich dann jeweils als Tipp angebe. Ich bin die Strecke normalen Schrittes gegangen. Durch kleinere Pausen, Aussicht genießen und durch Ausprobieren der Waldattraktionen bin ich ca. 4km / h gelaufen. Jemand der schnellen Schrittes unterwegs ist, wird meine Zeitangaben also deutlich unterschreiten.

Im unteren Bereich befindet sich ein Video von diesem Streckenabschnitt.

Minute 0

Los geht es vom Parkplatz Alexanderhöhe in Iserlohn. Hier befindet sich das Parktheater und man kann kostenlos parken. Dem Parkplatz gegenüber liegt direkt der Startpunkt der Sauerländer Waldroute. Ein großes Hinweisschild und eine Flagge kann man nicht übersehen. Ansich ist das nicht ganz richtig. Offiziell beginnt der Weg ca. 200 m unterhalb, am Iserlohner Bahnhof. Da es dort aber keinen besonderen Hinweis gibt und hier besser zu parken ist, wollen wir mal darüber hinweg sehen. Der Weg ist gut beschildert. Ein großes weißes W auf grünen Grund, ist das Symbol der Route. Findet man ein grünes W auf weißen Grund, befindet man sich auf einen Zugangsweg zur Hauptroute.

sauerland-waldroute-startpunkt-iserlohn  sauerland-waldroute-wald-iserlohn

Die Route führt direkt in den Iserlohn Stadtpark bzw. Stadtwald. Es geht leicht Bergauf. Rechter Hand liegt die Iserlohner Fachhochschule. Der Iserlohner Park bietet einen gepflegten Mischwald. Nach ein paar Minuten ist man am Rupenteich.

Sauerland-Waldroute-Stadtpark-Iserlohn  Sauerland-Waldroute-Rurenteich-Iserlohn

Minute 10

Der erste Sagenpunkt ist erreicht. Dieser liegt am direkt am Ballotsbrunnen, der immer nur zu Pfingsten geöffnet wird. Wer vom Brunnen trinkt, bleibt ein weiteres Jahr gesund. Die Sage dreht sich aber auch noch um Jungfrauen mit Bärten. Mehr soll nicht verraten werden. Einfach selbst mal hin laufen. Weiter geht es den Berg hinauf, Richtung Danzturm.  Der Weg war bisher gut befestigt und wechselt nun in einen Trampelpfad. Es ist nun ein wenig "Schnitzeljagd" angesagt. Es queren viele weitere Wege und man muss genau auf die W Symbole achten. Schwierig ist es aber nicht. Das letzte Stück führt über eine Wiese.

sauerland-waldroute-sagenpunkt-1  sauerland-waldroute-danzturm-iserlohn

Minute 22

Der Danzturm (das Wahrzeichen der Stadt Iserlohn) ist erreicht. (Infos) Hier befindet sich die alte optische Telegrafenstation Nr. 43 von 1833. Man hat nun eine schöne Übersicht über Iserlohn. Hier befindet sich zwar ein W Symbol, aber es ist nicht ganz zu erkennen wie es weiter geht. Es gibt einen kleinen Weg, der entlang der Terasse des Danzturm Restaurants entlang führt. Am Biergarten ist das Symbol wieder eindeutig. 

sauerland-waldroute-danzturm-iserlohn  sauerland-waldroute-blick-ueber-iserlohn

Man quert die Zufahrtsstraße zum Danzturm und erreicht ein paar Minuten später den Franzosenhohl Parkplatz. Die Waldroute führt nun ein Stück der "Drahthandelsroute" entlang. Ein paar Hinweisschilder erzählen die historische Geschichte des alten Weges. (Infos) Der Weg wechselt immer zwischen breiteren Wirtschaftswegen und Trampelpfaden. Mal durch schöne Mischwäler, mal durch Tannenschonungen und immer mal wieder freie Bereiche, die eine fazinierende Fernsicht ermöglichen. Es laufen sehr viele Wanderwege hier entlang. Neben dem Drahthandelsweg befindet man sich plötzlich auch auf dem "Auferstehungsweg". Auch hier findet man am Wegesrand große Bilder, die den Kreuzweg, bzw. die Osterbotschaft darstellen sollen. (Infos) Neben den W Symbolen, gibt es auch jede Menge größerer Hinweisschilder mit Kilometernangaben.

sauerland-waldroute-franzosenohl-iserlohn  sauerland-waldroute-auferstehungsweg-iserlohn

Minute 47

An einem Bild des Auferstehungsweges, biegt die Waldroute links ab. Das nächste kleine Teilstück ist nun tatsächlich ein reiner Walrouten Weg. Kein anderer Wanderweg führt hier lang.

sauerland-waldroute-waldpfad-iserlohn  sauerland-waldroute-klippenkopf

Minute 55

Forsthaus Löhen ist erreicht. Hier fehlt leider ein W  Symbol. Intuitiv folgt man dem Weg nach rechts dem Weg hinunter (der Weg führt aber am Forsthaus entlang) und merkt kurze Zeit später, dass man falsch ist. Es tauchen viele Wanderzeichen auf, aber das W Symbol fehlt. Rechts sieht man eine Schutzhütte. Nicht in diese Richtung laufen. Man muss hier links gehen und kommt dann wieder auf die Waldroute, da der offizielle Weg um das Forsthaus herum geht und dann ebenfalls hier ankommt. Nun noch ein kleines Stück einen Pfad hinab und der erste Zielpunkt, das Lägertal ist erreicht. Hier befindet sich direkt eine Bushaltestelle.

sauerland-waldroute-forsthaus  sauerland-waldroute-forsthaus-löhen

Minute 65

Das Lägertal ist erreicht.

sauerland-waldroute-lägertal  sauerland-waldroute-lägertal-strasse

Schwierigkeitsgrad: Leicht
Strecke: 4,4 km
Dauer: 1h 5 Min

Kategorie: 
Video: 

Kommentare

Hallo,man hat sich ja schon so an Google Streetview gewöhnt und fragt sich,wie man sowas mit eigenen Aufnahmen auf Wanderwegen nachbilden könnte.Die Idee mit den Etappen Videos gefällt und ganz gut und kommt an das ganze schon nah ran.Die textuellen Beschreibungen der Landschaft sind recht hilfeich.Auf www.geocaching.com haben wir einen entsprechenden Rundweg angelegt: z.B. die erste Etappe hier unter http://coord.info/GC47EAJGrüße aus Dortmund,Ohrenbaer 

By Ohrenbaer (nicht überprüft)