Wilde Waldemei

Rundwanderung im Waldgebiet Waldemei

Die Tour wurde Mitte November 2011 durchgeführt. Sie ist leicht, bietet wilde Wege und ist auch für Spaziergänger geeignet.

13:40 Uhr

Die Tour beginnt am Wanderparkplatz, Gaxberger Weg, in Hemer Stübecken. Die Straße Bergauf bis zum Ende durchfahren. Kurz hinter einem Bauernhof befindet sich der Parkplatz. Dies ist auch der Eingang zu einer ehemaligen Mülldeponie. Parkkosten gibt es keine.

Parkplatz Anfang der Tour

Vom Parkplatz geht man noch bis zum Ende der Straße. Hier treffen sich mehrere Wanderwege. Wir nehmen direkt den ersten Weg, der nach rechts führt, der kurz danach, nochmals nach rechts abbiegt. Hier beginnt die eigentliche Tour. Wir stehen vor einer Schranke. Hier hängt auch ein Hinweis, dass es sich um einen Privatweg handelt. Wir dürfen aber hier lang wandern. Der Weg ist mit einem X gekennzeichnet.

X Weg Tannen

Es geht nun auf einen breiten Wirtschaftsweg sanft den Hügel hinab. Rechts und links stehen aufgelockert Tannenschonungen und Laubbäume.

13:52 Uhr

Nach ca. 10 Minuten erreichen wir hohe Kiefern. Hier teilt sich der Weg. Wir halten uns links. Der Weg führt weiter leicht abwärts.

Kiefern Abzweigung Kiefern in der Sonne

Der Weg mündet nun auf einen weiteren Wirtschaftsweg. Hier wird es nun auch etwas urtümlicher. Ein kleiner Bach und Feuchtgebiete sind nun zu sehen, die ab und an auch gerne mal von Wildschweinen benutzt werden. Wir halten und links. Der Weg schlängelt sich nun den wieder ein wenig nach oben. Der Weg endet abrupt. Hier beginnt nun ein Wald Pfad, der gut zu erkennen ist. Jetzt wird es ein bisschen wilder. Dem Pfad wird gefolgt, bis er wieder an einen asphaltierten Weg mündet.

Waldpfad Der Baum steht schon seit Kyrill so da

Am Ende des Pfades hat meine eine schöne Sicht Richtung Dortmund, Menden und Fröndenberg. Wir folgen dem Asphaltierten Weg nach rechts, der kurz danach wieder als Waldwirtschaftsweg zu erkennen ist. Am Wegesrand steht ein kleines "Knusperhäuschen".

Weitblick Knusperhaus

14:15 Uhr

Wir erreichen eine Wegekreuzung, die wir geradeaus überqueren. Der Weg führt jetzt wieder leicht bergauf. Links neben dem Weg befindet sich noch Alternativ ein Trampelpfad, der den Weg parallel folgt. Nach rechts folgt kurze Zeit später eine Abzweigung. Wir halten uns aber weiter bergauf. Direkt am höchsten Punkt dieses Weges geht rechts ein Weg ab, den wir folgen wollen (eine kleine Bank markiert die Abzweigung).

Waldweg Abzweigung mit Bank

Weiter zum zweiten Teil

 

Kategorie: